Gedankensammlung

Allgemeine Dinge, die über die Enwe Karadâs zu bereden sind.
Benutzeravatar
Ikelos
Beiträge: 263
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 12:28
Wohnort: Hab ich
Kontaktdaten:

Gedankensammlung

Beitragvon Ikelos » Do 22. Jun 2017, 15:17

Moin moin,

in meinem Arbeitseifer möchte ich einen Vorschlag machen. Da dieser nicht abebben soll (also der Eifer, nicht der Vorschlag), würde ich einen Enwe-Termin setzen wollen. Kein typisches Rollenspiel an sich, sondern einen gedanklichen Abend, der sich voll und ganz auf die Enwe konzentriert. Als Termin würde ich dazu den 22. Juli vorschlagen wollen. Oder um gleich mal Nägel mit Köpfen zu machen:

Wann? 22. Juli 2017 um 17:00 Uhr
Wo? In Nortorf, bei mir
Worum geht es? Ein Orientierungsworkshop für die Enwe, was haben wir, was wollen wir?

Dabei würde ich gern folgende Fragen/Punkte diskutieren:

1.: Was ist die Enwe? (Eine Beschreibung der Enwe in einem (!) Satz, keine semantischen Tricksereien, einfach kurz und bündig ein fixer Gedanke)
Ich möchte, dass wir uns Gedanken dazu machen, was unsere Welt ist, und was am prägnantesten an ihr ist. Wenn die Antwort darauf lautet: "Ein Müllhauen", dann ist das so. Wenn sie lautet "Das Schlachtfeld von einer Bande Seelenernter", dann ist das ebenfalls gut

2.: Was sollte die Enwe sein?
Welche Hoffnung hast du in diese Welt, welche Besonderheit liegt ihr inne - wie hättest du gerne, dass man sie beschreiben kann?

3.: Überblick über den bisherigen Content

4.: Methoden der Präsentation unserer Welt
4.a: Microscope?

Ergänzungen werden gerne entgegengenommen, die Liste ist nicht vollständig, auch wenn Punkt 3 sehr umfangreich sein wird. Welche Baumeister werden wohl zugegen sein?

Angesichts des kommenden zehnjährigen Jubiläums unserer Welt wäre es doch toll, wenn wir ins Rollen kommen und zum zehnjährigen (das muss irgendwann im Herbst 2018 sein) Jahrestag irgendwas Tolles vorweisen können :D

Benutzeravatar
Marnarn
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Do 29. Sep 2011, 20:04
Wohnort: Borgdorf-Seedorf
Kontaktdaten:

Re: Gedankensammlung

Beitragvon Marnarn » Fr 23. Jun 2017, 10:04

Grundsätzlich bin ich freilich dafür, allerdings kann ich wie gesagt im Juli kaum Termine anbieten. Am 22.07.2017 ist die Feier der Gemeinde Borgdorf-Seedorf anlässlich des 150-jährigen Bestehens als Gemeinde. Dort gibt es bei uns im Dorf ein Vogelschießen und dann danach eine Fete mit zuerst vier Live-Bands (Mia-Ohlsen-Band - Blues Doctors - Roadster und Tasty Grain, mein ich) und danach DJ. Als Gemeindevertreter kann ich den Tag also kaum weg.

Zu einem späteren Zeitpunkt hätte ich nichts gegen eine derartige Sitzung. Zu Punkten mache ich mir ausführlich Gedanken, wenn wir einen Termin haben. Da ich dies Jahr bekanntlich nicht in Wacken bin, könnte wir das auch rund um meinen eigentlichen Geburtstag machen, also irgendwie 4. August oder ähnliches.

Unsere Enwe ist im Übrigen inzwischen schon älter als 10 Jahre. Unsere schriftlichen Aktivitäten haben wir im Oktober 2006 in Forenform aufgenommen, damals noch in der Höhle des Löwen, dem alten Razyboard. Die Vorüberlegungen haben wir im August/September 2006 gemacht. Die Idee ist am Ende des 12. Jahrganges langsam gewachsen und hatten wir mit Ende der Sommerferien damals in Angriff genommen. Aber ein 11. Geburtstag ist doch auch was feines. Ich bin sowieso mehr der Freund von Schnapszahlen. ;)
"Charakter ist ein Fels, an welchem gestrandete Schiffer landen und anstürmende scheitern." - Jean Paul, Levana

Benutzeravatar
Ikelos
Beiträge: 263
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 12:28
Wohnort: Hab ich
Kontaktdaten:

Re: Gedankensammlung

Beitragvon Ikelos » Fr 23. Jun 2017, 10:09

Wow... die Zeit läuft :D Aber so oder so, wir haben schon über ein Drittel unseres Lebens mit der Enwe verbracht, mal aktiver, mal passiver. Also meinetwegen können wir auch gerne das Wackenwochenende nehmen dafür, das stört mich auch nicht. Bei dem Julitermin bist du selbstverständlich entschuldigt ;)

Benutzeravatar
Marnarn
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Do 29. Sep 2011, 20:04
Wohnort: Borgdorf-Seedorf
Kontaktdaten:

Re: Gedankensammlung

Beitragvon Marnarn » So 25. Jun 2017, 21:58

Da danke ich dir doch glatt für deine Milde. :)

Ja, die Enwe hat uns lange begleitet und vor allem hat sie uns nebenher begleitet. Deswegen ist die Konzeption des Ganzen sicher der dringlichste Punkt. Wir haben zwar immer Kleinigkeiten angeführt, unter anderem angegeben, was die Enwe sein könnte und dergleichen, doch eine wirklich umfassendes Konzept haben wir nie entwickelt.
Wenn ich sage, dass es das Dringlichste sein mag, ist damit nicht impliziert, dass es positiv beantwortet sein muss. Festzustellen, dass die Enwe am besten davon lebt, wenn wir uns nicht zu sehr festlegen, ist ein genauso legitimer Ausgang der Sache.
Letztlich ist es vielleicht sogar in Ordnung, wenn wir gar nicht zu einer (vorerst) abschließenden Antwort kommen. Allerdings stecken uns 11 Jahren im Kopf, in den Knochen, die ersten Falten sind ins Gesicht gemeißelt. Narben sind dazugekommen (physisch wie emotional). Jeder hat Tiefpunkte gehabt und neue Hoffnung geschöpft, glückliche Stunden erlebt und in den Abgrund gestarrt, der da Welt heißt. Alleine das ist es wert, dass wir uns einfach einen Nachmittag Zeit nehmen und schauen, wie sich damit auch unser Blick auf die Enwe, auf Fantasy, auf Rollenspiel und all diese Dinge verändert hat.

Und streng genommen ist es das, was mir dieses Treffen zur Gedankensammlung so spannend macht und mich hoffen lässt, dass wir es auch mit einigem Esprit umsetzen. :)

In dem Sinne möchte ich auch mit dem Ersatzterminvorschlag aufwarten. Lass uns den Freitag, 4. August 2017 ab 18:00 Uhr (dann auch gerne bei dir, wenn es geht) sagen. Dann könnten wir etwa 6h planen, gemeinsam was auf meine 30 Jahre essen und dann noch am 5. August 2017 die Wackentruppe in Wacken besuchen, so wir denn möchten.
"Charakter ist ein Fels, an welchem gestrandete Schiffer landen und anstürmende scheitern." - Jean Paul, Levana

Benutzeravatar
Ikelos
Beiträge: 263
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 12:28
Wohnort: Hab ich
Kontaktdaten:

Re: Gedankensammlung

Beitragvon Ikelos » So 2. Jul 2017, 14:33

Meine Milde ist unübertroffen ;)

Das Datum klingt perfekt. Die Uhrzeit auch. Termin steht und ich freu mich drauf :)




And now for something completely different: Kann man das Forum etwas aufräumen oder die groben Unterteilungen vielleicht einklappen? Teilweise scrollt man sich mittlerweile echt tot wegen Dingen, die kaum Inhalt haben, wenn überhaupt. Für manches würde ich vielleicht sogar tatsächlich ein Archiv anlegen und das da reinverschieben, damit das nicht wegkommt, aber die Übersicht erhalten bleibt

Benutzeravatar
Marnarn
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Do 29. Sep 2011, 20:04
Wohnort: Borgdorf-Seedorf
Kontaktdaten:

Re: Gedankensammlung

Beitragvon Marnarn » Mi 5. Jul 2017, 21:04

Man könnte das Forum aufräumen. Ich persönlich bin allerdings dagegen, jetzt schon zu archivieren. Es gibt einige Sachen, die sicher jetzt schon archivierungswürdig sind, aber solange die Baustelle noch groß ist, sollte man sich damit auseinandersetzen, dass sie es ist und nichts ganz ins dunkle Archiv schieben.

Wenn Sachen aktiv bearbeitet und abgeschlossen sind, kann gerne ein aktives Archiv eingerichtet werden. Wie wir im Allgemeinen mit Archivierung umgehen, sollten wir dann auch am 04.08. planen und festlegen. Wenn ihr beide dafür seid, aufzuräumen, dann kann ich das gerne in Angriff nehmen. Ich sehe im Moment aber nur ein paar wenige Sachen. Und noch geht das mit Scrollen. :)
"Charakter ist ein Fels, an welchem gestrandete Schiffer landen und anstürmende scheitern." - Jean Paul, Levana

Benutzeravatar
Ikelos
Beiträge: 263
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 12:28
Wohnort: Hab ich
Kontaktdaten:

Re: Gedankensammlung

Beitragvon Ikelos » Do 6. Jul 2017, 08:52

Ja das stimmt schon. Ich hatte gestern mal überlegt, was eigentlich alles archiviert werden könnte - aber ich hab nicht wirklich viel gefunden dabei :D Dementsprechend einfach mal die kommenden Monate abwarten. Oder eben auch erstmal den 04.08., solang ist das ja auch nicht mehr hin. Es sind in vielen Threads noch Ideen drin, die genutzt werden wollen und müssen, und da hinten im Archiv würde man die nur immer wieder übersehen.

So, Zeit für einen Termin, der nerviger nicht sein könnte... P&I will etwas vorstellen. Ich bin mal gespannt

Benutzeravatar
Marnarn
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Do 29. Sep 2011, 20:04
Wohnort: Borgdorf-Seedorf
Kontaktdaten:

Re: Gedankensammlung

Beitragvon Marnarn » Do 6. Jul 2017, 21:22

Ich habe heute wieder den ganzen Tag auf einem Dach gestanden. Noch ein Arbeitstag und das ist endlich vorbei. Deswegen will ich nur kurz -weil fertig - wiedergeben, was mir heute über den Tag durch den Kopf ging in Bezug Neuausrichtung, damit ich den Punkt nicht vergesse.

Und zwar habe ich mich gefragt, unter welchen Umständen ich mir eine Form von Öffentlichkeitsarbeit vorstellen könnte. Ich kann mir das Ganze vorstellen, in dem eine mehr oder weniger interaktive Kampagne gemacht wird, die gleichzeitig möglicherweise auch selbst gespielt wird. Diese Kampagne besteht entweder aus einem Hauptstrang mit einem Charakter oder besteht aus mehreren Kurzkampagnen, die sich zu einer großen Metakampagne vereinen. Einmal im Monat kommt ein 15-30 Seitiges Abenteuer heraus, welches innerhalb eines Monats auf mehreren Plattformen gespielt werden darf. Meinetwegen bei Twitch-Gruppen, gerne auch am heimischen Tisch ohne Kamera. Auf jeden Fall gibt es nach jeder Veröffentlichung ein Fenster von 4 oder vielleicht 6 Wochen, in dem die Spieler ihre Ergebnisse mitteilen können, wie ihr Abenteuer ausgegangen ist (per Twitch, per YT, per Forum, per Facebook, per Einschreiben etc. ;)). Die Abenteuer sind dabei nicht linear aufgebaut, sondern legen Entwicklungslinien nahe, legen den Spielleiter und Spielern aber auch nahe, auszubrechen.
Dann werden die Ergebnisse uns mitgeteilt und aus diesem Querschnitt der Modulergebnisse wird quasi der Faden weitergebaut. Möglicherweise braucht man dann immer zwei Fäden, um dann immer einen Spielen und einen Schreiben zu können quasi, damit es keinen zu langen Aufschub gibt. Oder man veröffentlicht nur alle acht Wochen. Wie auch immer.
Das ist noch ein sehr grober Gedanke, aber wenn man einen Austausch mit einer möglicherweise entstehenden Community hat, dann würde sich ein Schritt in die Öffentlichkeit lohnen. Wenn man nur hofft, einfach was vorzulegen oder vorzuspielen, wäre das - wie immer wieder betont - nicht meine Welt. Aber im aktiven, kritischen Austausch, wo die Spieler unserer Module dann quasi durch ihre Entscheidungen mitentscheiden, in welche Richtung sich die Kampagne und damit auch ein Teil der Weltentwicklung bewegt; dann kann ich mir das vorstellen.

Das nur mal als Einwurf.
"Charakter ist ein Fels, an welchem gestrandete Schiffer landen und anstürmende scheitern." - Jean Paul, Levana

Benutzeravatar
Marnarn
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Do 29. Sep 2011, 20:04
Wohnort: Borgdorf-Seedorf
Kontaktdaten:

Re: Gedankensammlung

Beitragvon Marnarn » Mo 10. Jul 2017, 17:47

Memo: Moritz ist in der Woche vom 31.07. bis zum 04.08. in Büsum mit seiner Frau und kommt erst am 4. wieder. Da müssen wir ggf. fragen, ob er abends dazu stoßen möchte oder ob wir einen neuen Termin suchen.

Edit: Ich bin allerdings dafür, den Termin so oder so zu nutzen. Sicher ist Moritz vielleicht nicht dabei, allerdings sollten wir alsbald Nägel mit Köpfen machen, um es nicht zu verschleppen. Und da es auch um thematische Ausrichtung geht und die bisher vor allem an uns beiden gelegen hat, wird es sicher in Ordnung sein, wenn wir auch hier die Vorgaben machen. Wenn nicht, kann Moritz sich ja noch reinschieben in die Diskussion.
Zuletzt geändert von Marnarn am Mo 10. Jul 2017, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Nachgetragene Meinung
"Charakter ist ein Fels, an welchem gestrandete Schiffer landen und anstürmende scheitern." - Jean Paul, Levana

Benutzeravatar
Ikelos
Beiträge: 263
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 12:28
Wohnort: Hab ich
Kontaktdaten:

Re: Gedankensammlung

Beitragvon Ikelos » Di 11. Jul 2017, 12:00

Naja, ich gehe auch nach einem solchen Urlaub davon aus, dass Moritz wahrscheinlich Metal Gear zocken möchte, von daher denke ich mal, dass seine Anwesenheit durchaus möglich sein könnte. Wir sollten den Termin tatsächlich so halten.

Deinen anderen Vorschlag habe ich gelesen und auch schon durchgedacht, einen Kommentar dazu editier ich hier gleich mit rein, dass das nicht untergeht

EDIT: Und das ist genau jetzt.
Der Gedanke gefällt mir ganz gut. Wenn wir damit nur 3 oder 4 Gruppen erreichen, hätten wir schon viel gewonnen, weil wir dann eine Richtung erkennen können, wir aus unterschiedlichen Sichtweisen die Darstellung unserer Welt wahrgenommen wird. Wenn wir das machen, würde ich dafür die dunkleren Jahreszeiten nehmen, da wir einerseits bis dahin noch eine Menge Vorlauf haben und ich andererseits glaube, dass zu der Zeit mehr gespielt werden könnte (Wetter schlechter, keine typische Urlaubszeit...). Wie genau das nun aussieht, können wir ja am 04. besprechen.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste