Zafs Aktivitaeten in der Zeit der Schwangerschaft

"Sobald man annimmt, das Leben der Menschheit könne durch Vernunft gelenkt und geleitet werden, macht man das Leben als solches unmöglich." - Leo Tolstoi - Krieg und Frieden, Epilog, 1
Benutzeravatar
Quecksilber
Administrator
Beiträge: 124
Registriert: Do 29. Sep 2011, 18:35
Wohnort: Weltmetropole Neumünster
Kontaktdaten:

Zafs Aktivitaeten in der Zeit der Schwangerschaft

Beitragvon Quecksilber » Mi 7. Jun 2017, 10:39

Da wir diese Zeit nicht ausspielen wollen, moechte ich an dieser Stelle meine Ideen sammeln, was Zaf in der Zwischenzeit macht.

  1. Sie moechte ihr Informationsnetzwerk ausbauen. Dazu wird sie einen grossen Teil des Geldes verwenden, welches sie von Rune hat. Ich sehe das als Investition. Dabei stelle ich mir vor, dass sie das Geld an Vertreter gibt, die Aussenposten in den anderen Siedlungen/Staedten auf-/ausbauen und ggf mit dem Geld Informationen kaufen, die dann wieder gewinnbringend weiter verkauft werden koennen. Eine finanzielle Gewinnsteigerung ist also durchaus intendiert. Das Geld wird von den Vertretern allerdings weder ausschliesslich noch groesstenteils genutzt um Infos stumpf zu kaufen. Vorzugsweise soll es genutzt werden um Leute anzuwerben/bezahlen, Materialien/Ausruestung zu kaufen und ggf Stuetzpunkte zu errichten.
  2. Zaf muss den/einen Priester ausfindig machen, der gemaess der Prophezeiung der richtige ist um bei der Geburt seinen Hokuspokus zu machen.
  3. Zaf muss sich Zugang zum Altar verschaffen auf dem sie den Messias zur Welt bringt.
  4. Zaf sollte mal mit Tarek sprechen...
  5. Zaf soll einen weiteren Aspekt erhalten

Reminder fuer mich: Mittelsmaenner, Trackbarkeit, Hotplug Angestellte
The box said: "Requires Windows 95 or better." So I installed LINUX

Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.
Mark Twain

Benutzeravatar
Marnarn
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Do 29. Sep 2011, 20:04
Wohnort: Borgdorf-Seedorf
Kontaktdaten:

Re: Zafs Aktivitaeten in der Zeit der Schwangerschaft

Beitragvon Marnarn » Fr 9. Jun 2017, 12:19

@1: Das halte ich für eine gute Chance, dein Netzwerk aufzubauen. Leerphasen bieten sich für sowas an und das finanziell recht fruchtbare Geschäft mit Ruhne kann so auch sinnig genutzt werden. Das sehe ich auch so. In dem Rahmen ist jedoch zu überlegen, auf welche Leute oder Pfeiler Zaf ihr Netzwerk stützt. In Anbetracht deines Aspektes der Spinne in fremden Netzen, würde ich das tatsächlich auch so machen, dass die jeweiligen Personen hauptsächliche Verwalter sind und vor allem prägnante Infos, die puren Fakten, und deren Erkennisse dazu zu dir vordringen, sie ansonsten jedoch größtmögliche Unabhängigkeit genießen.

Das liegt zum einen in deinem Freiheitsaspekt, bei dem ich mich frage, wie du das ausgestalten wollen würdest, wenn sie frei sein und doch eidgebunden sein sollen. Das funktioniert nur, wenn es eine freiwillige, progressive Verbindung ist wie beispielsweise bei Ransgars Vater Enrico und Don Vito. Das schränkt aber eine Riesennetzwerk, welches auf Personen basiert, stark ein, weil es vertrauensbasiert ist und der Aufbau dieses Partes deines Netzwerkes - was durchaus auch aufgebaut werden sollte - wahrscheinlich erst nach Jahren wirkliche und anhaltende Früchte trägt. Der Vorteil eines losen Netzes, die du dann nutzt, liegt auch darin, dass wenn diese Netzbetreiber (höhöhö) Scheiße bauen, diese dann auch in der Verantwortung stehen und ihren Kopf hinhalten.

Wie ist das zu bewerkstelligen? Das Geld ist ein guter Posten dafür und des Weiteren wäre wahrscheinlich dies eine Möglichkeit, dein Adelshaus in Stellung zu bringen. Dank Ransgar und Enrico sollte es möglich sein, an deinen kranken Vater ranzukommen und ihn quasi im Hintergrund als Patron laufen zu haben. Ich rede hier dann nämlich von einem Patronagenetzwerk, wie wir es klassisch aus der Kirchengeschichte, der italienischen Renaissance-Geschichte und eben vor allem aus der römischen Geschichte kennen. D.h. über Zafs Vater als Patron wird ein diese Netze verbindender Knotenpunkt eingerichtet. Dein Vater stellt den Netzbetreiber offiziell Geld zur Verfügung in Form einer Patronage. Das heißt bspw. dass Jacky Black eine Förderung bekommt, um die Schutzbären auszustatten, um die ausfallenden, weil dauerhaft streikenden Wachen zu entlasten und ersetzen im Hafengebiet, weil Don Vito dort offiziell Handelsrechte wahren will. Das kann auch bedeuten, dass du Scheinnetze einsetzt, damit nicht klar wird, dass du am Ende am Knotenpunkt stehst: genauer gesagt, dass eine Künstlerin namens Leonie da Vinci eine stehende Förderung bekommt, um Kunstwerke zu Ehren des Hauses X (was auch immer der Name des Zafschen Hauses ist = X) zu wirken. Im Gegensatz dazu sind sie offiziell auch mit Protege-Pflichten versehen, müssen also offiziell in Krisen - solange es sinnig ist - die Partei Don Vitos ergreifen, inoffiziell kann Zaf sie dahingehend ja weitestgehend in Ruhe lassen, wenn die Netze Infos, Erkenntnisse, Interpretationen und Gegenspionage liefern. Wichtig ist, dass die Patronage offiziell keinen Informationscharakter hat, sondern den klassischen künstlerisch oder beruflichen oder wissenschaftlichen Förderungscharakter, denn als Freund der Kunst und der Wissenschaften öffnen sich auf einmal ganz viele Türen, wie bspw. zu den Magiern, denen ja die Förderung mal entzogen wurde.
Das hat die Vorteile, dass das Haus deines Vaters in der Kampagne etwas mehr Fokus bekommt, und zudem Don Vito etwas Farbe bekommt. Das umstrittene Erbe wird klarer. Und du willst das Adelshaus ja erben. Wenn es also eine spielerisch nachvollziehbare Macht des Hauses gibt, die sich durch ein ausgefallenes Patronagenetzwerk ausdrückt, umso besser! Und dann kommt man auch dazu, sich auszudenken und anzudichten, was das Haus von Don Vito sonst noch so kann. Und warum das umstrittene Erbe so umstritten ist, ab von Zaf und nun ihrem Kind.

Das Ganze lässt sich dann ja mit ganz fremden Netzen, die nur genutzt werden oder Netzen, die ganz eng an dich persönlich gebunden sind, und noch weiteren unabhängigen Netzen komplementieren und komplettieren. Je mehr Standbeine, desto besser. Aber die oben genannte Idee erschien mir doch ganz reizvoll im Kampagnenzusammenhang, zumal eine der Szenarioaufträge auch war, ggf. Zafs Familie in den Rat zu rücken. Dahingehend hatte ich ja schonmal angedeutet, wie gut das wäre, wenn zudem die Camden Anastasia adoptierte. Leider haben wir den Pfad nicht weiter verfolgt, weil du damals zu den Samaren abgebogen bist. Vielleicht ist da jetzt, wo die Camden in Eroths Netz hängt, noch eine Chance, das nochmal in Angriff zu nehmen. Und wenn dein Vater sehr krank ist und den Platz im Rat nicht selbst antreten kann, und Zaf sich da nicht - zurecht - offenbaren will, vielleicht kann man die Rechtsgrundlage prüfen, ob Don Vito auch einen Vertreter schicken kann, der in seinem Namen spricht. Vielleicht lässt er sich auf einen von dir benannten ein und so kannst du dir noch einen Günstling schaffen, der in deinem/eurem Namen sprechen muss. Oder eben, wenn Anastasia Camdens Sitz bekommen kann und dann einen Stv. schickt. Wenn sie das Haus Camden hat, könnte sie die Identität Anastasias (nach der Hochzeit dann erst) auch politisch-strategisch verheiraten und mehr Macht im Rat für ein Haus gewinnen und vielleicht sogar den richtigen "Mann" finden, der das dann leidet. Usw. usf.

Zuletzt ist zu bemerken, dass sich hier nochmal anbietet über das im Oktober 2015 begonnene Thema der Charakterbögen für die unterschiedliche Netze zu diskutieren und die Sache in dem Rahmen dingfest zu machen.
In diesem Sinne ist es zielführend, nochmal die Geschehnisse der vorangegangenen etwa 32 Spielabende in Augenschein zu nehmen, um zu schauen, wie plausibel das ist, dass Zaf in gewissen Orten bereits gewisse Netze nebenbei errichtet hat und welche Schwerpunkte sie haben können. Da reicht sicherlich ein kurzer Abriss. Und dann lässt sich auch sehen, wo Patronagegelder fließen könnten oder welche Informanten du haben willst, aber aus der familiären Bindung raushaben willst. Es ließe sich zuordnen, wer welchem Netz angehört und dergleichen.

Ich selbst würde für mich als grobe, erste Skizze vier Netzarten (nicht mehr, weil es sonst zu unübersichtlich in der Theorie wird) definieren, in dem die Spinne Zaf agiert, deswegen dies in Kurzform:
  • Die Netze des Adelshauses - Hier wird das eigene Adelshaus benutzt, um durch ein Patronagenetzwerk hausausgerichtete Loyalisten zu gewinnen. Zuerst ist der kranke Don Vito noch der Blitzableiter im Notfall (er scheint in der HG als fähiger Mann gedacht zu sein und wird Hilfe durch Enrico bekommen) und baut die Macht seines Hauses aus (selbst wenn Zaf das eigentlich macht). So hat Don Vito mehr Ansehen, Zaf das Gefühl, dass sie nicht nur weg ist, sondern ihrem Vater hilft. Und wenn der mal eingeht, hat Sophie Isabella die Möglichkeit auch offiziell ein gutes Netzwerk und ein gut geführtes Haus zu übernehmen und das dementsprechend Renommee an ihren richtigen Namen zu heften.
  • Die persönlichen Netze - Zaf hat viele Feinde und dementsprechend erscheint es notwendig, dass sie Personen findet, die ihr in etwa so freiwillig ergeben sind, wie Enrico ihrem Vater Don Vito ergeben ist. Diese Netze müssen klein, und dafür extrem belastbar sein. Diese lassen sich nur mit Geduld und nur mit passenden Personen weben, können ihr aber den Hintern retten in Krisenzeiten. Denkbar sind ihr eben Männer wie Rulok und ein Teil seiner Zwergenbande, oder auch Konrad Raven, die zwar blindlings verliebt ist, aber eben eine besondere Beziehung zu Zaf und ihrem Schutz entwickelt hat.
  • Die fremden Netze - Hier geht es schlichtweg darum, sich an vollkommen autarken, fremden Netzen zu bedienen oder das zu tun, bis sie übernommen sind. Hier geht es vor allem darum, in Verkleidung oder durch Einbrechen die klassische Spinne in fremden Netzen zu sein, wobei die Mystique-Fähigkeit sicherlich hilfreich sein wird. Also mal als Zarina in ihren Netzen werken, mal als Eroth in dessen etc.
  • Die verworrenen Netze - Hier runter fasse ich alles, was gezielt aufgebaut und kontrolliert wird oder eben übernommen wird, ohne dass es in direkten Zusammenhang zum Patronage- und Loyalitätssystem gehört und auch nicht in die persönliche Bindung zu Zaf. Hier fallen kurzfristige Netzwerke rein, die zweckgebunden gebildet werden, wie beispielsweise ein Netzwerk in einem Aufstand bis zu eigenständigen Netzen, die dauerhaften Bestand haben, wie Kontrolle über Zeitungen und Flugblätter; Zugriffs auf Ruloks Historik-(*hust*Propaganda*hust*)-Verein und so weiter und so fort.

So viel als kleiner Denkanstoß an dich. Vielleicht kannst du einen Part der Idee brauche oder es ist dir zumindest Reflexionsfläche, um eigene Ideen zu entwickeln, zu erweitern oder anzuregen, über den schematischen Aufbau eines Netzwerkes nachzudenken mit seinen jeweiligen Nachrichtenkanälen und Spezialisierungen.

@2: Die grobe Information lässt sich sicher so erfahren. Aber spätestens das Treffen mit dem Priester wird sicher eine zu spielende Szene sein. Dazu ist die Prophezeiung zu wichtig. Ich werde da auf jeden Fall SPs fließen lassen. :twisted:

@3: Siehe 2. Ich bin mal gespannt, wie groß der Stein im Weg wird und ob dies ein paar Spielabende bedingt. :)

@4: Ja. :) Es ist sicherlich wissenswert, was er von der Chose hält und ob er überhaupt mit dem Gedanken fertig wird, wieder nur zweite Geige zu sein (Immerhin ist es eine Intrige im Sinne Menthirs und dann auch auf Kosten Tareks). Auf jeden Fall kann das mit den Infos, die Zaf über die bisher gestorbenen "Sohnanwärter" und Zarinas zwei Mordversuche an Zuleika gesammelt hat und möglicherweise anhand des Briefes an Ruhne Veldhas plausibilisieren kann, eine spannende Auflösung geben.
"Charakter ist ein Fels, an welchem gestrandete Schiffer landen und anstürmende scheitern." - Jean Paul, Levana


Zurück zu „Krieg und Frieden (Pathfinder-Kampagne)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast