Der ehrenwerte Senat

"So liegen also in der menschlichen Natur drei hauptsächliche Konfliktursachen: Erstens Konkurrenz, zweitens Mißtrauen, drittens Ruhmsucht." - Thomas Hobbes im Leviathan, 13. Kapitel
Benutzeravatar
Marnarn
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Do 29. Sep 2011, 20:04
Wohnort: Borgdorf-Seedorf
Kontaktdaten:

Der ehrenwerte Senat

Beitragvon Marnarn » Fr 30. Sep 2011, 09:05

Original von Marnarn vom 10.05.2009

"Senatores boni viri, senatus autem bestiae."

Die Senatoren der Hohen Häuser
  1. Baan ben Sabar
  2. Steffano Zeno
  3. Flavius Fennecus
  4. Akákios Huanako
  5. Saeed Mahrokh
  6. Djabir Hammada
  7. Qabus Tharthar
  8. Gaius Cuticula
  9. Igarkhan Arator
  10. Lurk Graupelz
Die Senatoren der Vasallenhäuser
  1. Buraik Buhayrat - Magister militium
  2. Seianus Monetarius -
  3. Aelius Triatoma
  4. Harakh Eisenbart - Praefectus castrorum von Carah
  5. Erik Pferdesohn
  6. Runand der Dornenschwanz
  7. Juneel von Alphestes
  8. Publius II.
  9. Anorios Ilúyen
  10. Hesiôl Anýliôn
Die Senatoren aus dem freien Volk
  1. Simeon
  2. Arthur Kayne
  3. Hantrobal
  4. Cassius
  5. Balsabor
Die Ehrentitel und Magistraten

Quästoren: (Werden auf ein Jahr gewählt, Nächste Wahl am 01.01.1043
Voraussetzung: Zehnjähriger Militärdienst, Mindestalter: 28*)
  1. Andreas Thiatoma
  2. Bonifatius III.
Ädile: (Werden auf ein Jahr gewählt, Nächste Wahl am 10.12.1042
Voraussetzung: Abgeschlossene Quästur, Mindestalter: 37*)
  1. Flavius Cuticula
  2. Sempron
Volkstribunen: (Werden auf ein Jahr gewählt, Nächste Wahl am 10.12.1042
Voraussetzung: Abgeschlossene Quästur, Mindestalter: 37*)
  1. Iog ben Sabar
  2. Zeno
  3. Baggar Graupelz
  4. (Onkel) István
Prätoren: (Werden auf ein Jahr gewählt, Nächste Wahl am 01.01.1043
Voraussetzung: Abgeschlossene Quästur°, Mindestalter: 40*)
  1. Bospar Marokh
  2. Enron
  3. Egidius Grugal
  4. Imir Buhayrat
Konsuln: (Werden auf ein Jahr gewählt, Nächste Wahl am 01.01.1043
Voraussetzung: Abgeschlossener Cursus Honorum, Mindestalter: 43*)
  1. Baan ben Sabar
  2. Gaius Cuticula
Zensoren: (Werden auf fünf Jahre gewählt, Nächste Wahl: 10.04.1045
Voraussetzung: Abgeschlossenes Konsulat)
  1. Akákios Huanako
  2. Djabir Hammada


*Das Mindestalter ist am Menschen gemessen. Für alle Völker, die länger leben als der Mensch, wird es analog gehandhabt, was die Abstände zwischen den Ämtern angeht. Nur muss man als Mitglied eines anderen Volkes bereits erwachsen sein und ebenfalls seinen Militärdienst von zehn Jahren vollzogen haben. Alle Völker, die kurzlebiger sind, werden wie Menschen behandelt.

°Die Amszeit als Ädil ist keine Notwendigkeit in gesetzestechnischer Hinsicht. Allerdings sind die Ädile in erster Linie für die Spiele zuständig. Und das Volk und die Häuser wählen ungern jemanden zum Prätor, der keine guten Spiele ausgerichtet hat.


Das Volkstribunat unterscheidet sich vom typischen Volkstribunat im römischen Reich.
Im Jahre 1012 wurde der Mittelständler Succanus zum Volkstribun erhoben, mit allen Rechten und Pflichten. Obwohl er nur eine negierende Macht hatte, wagte er es, sie nicht zu nutzen. Succanus wurde mit einer horrenden Summe von einem bis heute Unbekannten bestochen und hat dem Senatsbeschluss, dass das Volkstribunat den höheren Häuser zugänglich wird und nicht mehr dem einfachen Volk vorbehalten ist, zu. An diesem Tag schwand die negierende Macht, welche seit dem Beginn einer völkischen Demokratiebewegung (vgl. Attische Demokratie) immer weiter gewachsen war.
Da die Unantastbarkeit des Volkstribun nur bis zum ersten Meilenstein außerhalb Iustiatias gilt, wurde Succanus auf einer Reise zu seinem Landhaus von einem wütenden Mob gejagt und erschlagen.
Die Unruhen dieser Tage haben sich wieder gelegt, da viele Volkstribunen aus den Häusern dem Volk dienlich sind. Und Beliebtheit ist äußerst wichtig. Deshalb ist der Posten des Volkstribunen sehr gefragt.
Publius Cuticula hatte als erstes Mitglied der Häuser den Posten des Volkstribunen inne und schaffte es, das Volk zu beruhigen, indem normale Bürger die Möglichkeit bekamen in den Cursus Honorum einzutreten und sich eines Tages in den Senat wählen zu lassen.
Deshalb wurde das Volkstribunat in den Cursus Honorum integriert und ist inzwischen ein normaler Bestandteil, welcher denselben Rang wie die Ädilität hat.

Gehaltsliste* für Ehrenämter:

Vorämter des cursus honorum:
  • Vigintisexviri: 12 Goldmünzen pro Zehntag - Jahresgehalt: 432 Goldmünzen
Ämter des cursus honorum:
  • Quästor: 28 Goldmünzen pro Zehntag - Jahresgehalt: 1008 Goldmünzen
  • Ädil: 40 Goldmünzen pro Zehntag - Jahresgehalt: 1440 Goldmünzen
  • Volkstribun: 40 Goldmünzen pro Zehntag - Jahresgehalt: 1440 Goldmünzen
  • Prätor: 50 Goldmünzen pro Zehntag - Jahresgehalt: 1800 Goldmünzen
  • Konsul: 100 Goldmünzen pro Zehntag - Jahresgehalt: 3600 Goldmünzen
Zusätzliche Magistratenämter:
  • Zensor: 75 Goldmünzen pro Zehntag - Jahresgehalt: 2700 Goldmünzen
  • Senator: 50 Goldmünzen pro Zehntag - Jahresgehalt: 1800 Goldmünzen
  • Interrex: Einmalige Zahlung von 900 Goldmünzen
  • Diktator: Einmalige Zahlung von 2000 Goldmünzen
  • Magister equitum: Einmalige Zahlung von 1000 Goldmünzen
Zusätzliche Militärämter:
  • Liktor: 15 Goldmünzen pro Zehntag - Jahresgehalt: 540 Goldmünzen
  • Prätorianer: 20 Goldmünzen pro Zehntag - Jahresgehalt: 720 Goldmünzen
Zusätzliche Religionsämter:
  • Pontifex Maximus: 50 Goldmünzen pro Zehntag - Jahresgehalt: 1800 Goldmünzen

* = aufgeführt sind nur Ehrentitel, die mit einer besonderen Vergütung belegt sind.
"Charakter ist ein Fels, an welchem gestrandete Schiffer landen und anstürmende scheitern." - Jean Paul, Levana

Zurück zu „Die Stadt und das Umland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast