Xiqu - das wilde Land

"Das Elend des Menschen liegt darin, dass er in der Gesellschaft Trost suchen muss gegen die Leiden, die ihm die Natur zufügt, und in der Natur Trost gegen die Leiden der Gesellschaft. Wie viele haben weder hier noch dort eine Erleichterung ihrer Schmerzen gefunden!" - Nicolas-Sébastien de Chamfort
Benutzeravatar
Marnarn
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Do 29. Sep 2011, 20:04
Wohnort: Borgdorf-Seedorf
Kontaktdaten:

Xiqu - das wilde Land

Beitragvon Marnarn » Do 8. Nov 2012, 23:06

Xiqu ist ein wilder und ungezähmter Landstrich voller gefährlicher Canyons und von wenig fruchtbaren Land. Es gibt kein formelles Reich in diesem Land, welches zwischen zwei Gebirgsketten liegt und die Großreiche Xian und Chuang voneinander trennt. Dennoch haben immer wieder Männer versucht dieses Land und seine Bewohner zu zähmen, weshalb Xiqu eine bewegte Vergangenheit hat. Was am ehesten an ein geordnetes Gemeinwesen erinnert, ist das Protektorat von Altai Bogd. Die Stadt Altai Bogd hat ein Netzwerk von bewachten Routen durch das Land geschlagen, an welche sich ein paar Ansiedlungen und andere Städte im Schutze von Altai Bogds entwickelten, welche jedoch für ihren Schutz hohe Tribute zahlen. Altai Bogd ist die einzige Großstadt des Gebietes und beherrscht vielleicht 1.000 oder 2.000 Quadratkilometer, und damit nur einen kleinen Teil von Xiqu, welches etwa 50.000km² (so groß wie die Provinz Gangxi in etwa) groß ist.

Hauptstadt: Es gibt keine Hauptstadt, wer aber sowas ähnliches sucht, findet es am ehesten in Altai Bogd.
Gebiet: Darkenfalls (Kernland)
Verwaltung: Stadtstaaten und Nomadismus
Anführer: Gibt keinen einzelnen Herrscher, aber die wichtigsten Männer sind Sorkhogtani (Anführer der Reiternomaden von Xiqu), Ariq IV. (Altai Bogd), Lorvahk der Bissige (Orks), Siima Nagi (Bokatagahara - Kaiserliche Armee Xians) und Shenzu Sha (Donghai - Kaiserliche Armee Chuangs)
Einwohner: 2.000.000 (letzte Volksschätzung im Jahr 1038 p.A.)
Rassen: 71% Menschen, 20% Orks, 6% Zwerge, 3% Andere
Religionen: Es werden unterschiedliche Patrone verehrt, je nach Herrschaftsgebiet. Aufgezählt sind die wichtigsten:
  • Altai Bogd - Marnarn
  • Bokatagahara - Aedon (wegen der Siima), aber auch Astak Miyasad wegen der Kontakte zum Kaiserhof.
  • Donghai - Offiziell die Triade von Chuang, inoffiziell folgt man den Lehren des Regenbogentempels.
  • Orknomaden - Kamadgar
  • Reiternomaden von Xiqu - Sotua wird als Pferdelord verehrt, es ist jedoch ein Synkretismus zwischen dem Glauben an Sotua und einem hedonistischen Naturglauben.
Importe: Pferde, Nahrungsmittel, Seide.
Exporte: Vor allem Schriftgut aus Altai Bogd


Die Klimabedingungen und die Landwirtschaft Xiqus

Folgt...

Landbesitz

Folgt...

Lebensmittelanbau

Folgt...

Fischerei

Folgt...

Jagd und Viehzucht

Folgt...

Die Herrschaft

Folgt...
"Charakter ist ein Fels, an welchem gestrandete Schiffer landen und anstürmende scheitern." - Jean Paul, Levana

Zurück zu „Geographie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste